Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Urlaub Bayern Erlebnis | 19.12.2018

Scroll to top

Top

Noch keine Kommentare

Traunstein

Ein Besuch der sich lohnt!

Die Kreisstadt Traunstein im ebenso genannten Landkreis Traunstein, liegt ungefähr 5km vom bekannten Chiemsee, und 20km von Freilassing entfernt, mitten im idyllischen Oberbayern. In der Nähe findet der Bayern-Urlauber auch den Waginger See – einer der vielen beliebten Badeseen in Bayern. Traunstein ist nach dem Fluss Traun benannt, der den östlichen Teil der Stadt durchfließt. Um 1245 erstmalig in einer Schrift vom Kloster Baumberg erwähnt, finden Sie heute in Traunstein eine beliebte Einkaufsstadt, die seinen Besucher einige Highlights zu bieten hat.

Religion und Kirche in Traunstein

Wie in vielen bayerischen Gemeinden ist die römisch-katholische Kirche die anteilsmäßig größte Religionsgruppe. Daneben ist auch die evangelische Religionsgemeinschaft vertreten. Weitere Glaubensrichtungen sind ebenfalls in Traunstein vorzufinden. Die im 12. Jahrhundert errichtete Pfarrkirche St. Oswald am Stadtplatz, bietet dem Besucher ein herrliches Kirchenschiff, das bei einem Besuch unbedingt besichtigt werden sollte. Auch die neu errichtete Orgel ist hörenswert. Das Meisterwerk moderner Orgelbaukunst, wird zum Dank Joseph Ratingers seit seiner Errichtung, als Papst-Benedikt-Orgel bezeichnet. Weitere kirchliche Stätten finden sich auch in Traunstein, erwähnt sei hier die Aukirche, die die größte Kapelle Deutschlands ist. Im Sommer werden hier neben Gottesdiensten, auch Hochzeiten und Andachten abgehalten.

Stadtbrände in vergangenen Zeiten

Die Stadt Traunstein wurde in ihrer Geschichte zweimal Opfer der Flammen. Beim zweiten Brand im Jahr 1851, wurden über hundert Häuser – darunter auch die Kirche und das Rathaus – ein Raub der Flammen. Die Ursache dieses Brandes konnte trotz einiger Mutmaßungen niemals aufgeklärt werden. Leider fiel dieser Katastrophe auch das frühe Stadtbild fast komplett zum Opfer.

Hochberg im Chiemgau

Auf 776 Metern Höhe befindet sich zwischen Traunstein und Siegsdorf der höchste Punkt im Chiemgau. Neben der landwirtschaftlichen Nutzung, lässt es sich hier gut erholen, und kleinere Wanderungen im Urlaub unternehmen. Dank der doch mäßigen Höhe, kann sich der geübte Wanderer hier eine leichte Strecke suchen, die auch an heißen Sommertagen gut bezwungen werden kann. Viele Besucher der Alpen, können bei der Höhe natürlich nur schmunzeln, sind doch andere Berge in Bayern nicht mit diesem Hochberg zu vergleichen, dennoch finden Sie hier einen besonderen Platz den Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Pferdewallfahrt Georgiritt

An den Tagen vor und nach des Gedenktages des Heiligen Georg am 23. April, finden die Georgiritte statt. Dieser Brauch ist besonders in Bayern, aber auch im Land Salzburg zu finden, wobei neben einem Gottesdienst die Kirche umritten wird, und anschließend die Pferde gesegnet werden. Neben den kirchlichen Aktivitäten kann der Besucher bei dieser Veranstaltung auch Geschicklichkeits-Wettbewerben beiwohnen, wie als Beispiel das Kranzlstechen. Neben Traunstein, sind auch die Orte Tittmoning, Ruhpolding und Burgkirchen Orte in Bayern, in denen dieser Jahrhunderte alte Brauch jedes Jahr um Ostern zu finden ist.

Essen und trinken in Traunstein

Für perfekte Verpflegung ist gesorgt. Neben klassischen und alt eingesessenen Gasthäusern und Gasthöfen, mit vielen lokalen Spezialitäten, finden Sie in Traunstein auch das Hofbräuhaus Traunstein, das mit seiner Bier und Limonaden-Produktion weit über die Stadtgrenzen bekannt ist.

Haben Sie Fragen zu Ihrem nächsten Urlaub?

Wenn Sie Gastgeber ganz nach Ihren individuellen Interessen von unseren Urlaubsprofis suchen lassen möchten, senden Sie uns bitte Ihre Wünsche: Sie erhalten ein persönliches Angebot und wir erledigen auf Wunsch kostenlos die Buchung. Auch für alle anderen Anfragen zum Thema Urlaub in Bayern stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Urlaubsanfrage

Kommentar senden