Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Urlaub Bayern Erlebnis | 19.08.2018

Scroll to top

Top

Noch keine Kommentare

Ausflug zum Kehlsteinhaus

Ein spezieller Aussichtspunkt hoch über Berchtesgaden muss von jedem Besucher von Bayern einmal besucht werden

Die Rede ist von einem Berggasthaus auf 1820 Metern Höhe, in der Nähe vom Kehlsteingipfel: Das Kehlsteinhaus liegt in den Berchtesgadener Alpen im Berchtesgadener Land, und ist aus Richtung Salzburg schnell zu erreichen. In diesem Artikel erfahren Sie alle Details zu diesem beliebten Ausflugsziel in der Nähe von Berchtesgaden.

Der Adlerhorst

Bereits in der NS-Zeit wird einem französischem Diplomaten nachgesagt, dem Kelsteinhaus den Spitznamen Adlerhorst, englisch Eagle?s Nest gegeben zu haben. Nebenbei bemerkt nicht ganz passend, da das original Führerhauptquartier Adlerhorst ein Bunkerkomplex bei Langenhain-Ziegenberg war.

Zurück zum Kehlsteinhaus: Zum fünfzigsten Geburtstag von Adolf Hitler wurde ihm der Bau zum Geburtstag geschenkt – von seiner Partei wohlbemerkt. Hitler selbst besuchte den teuren Bau jedoch selten – zu gefährlich erschien ihm der Aufenthalt dort oben, ungeschützt vor möglichen Angriffen der alliierten Truppen. Angegriffen wurde einer der Stützpunkte Hitler dann wirklich im April 1945, allerdings nicht getroffen und zerstört, da die Position auf dem schmalen Grat mit damaligen Waffen zu ungenau zu treffen war, und so blieb das Bauwerk bis heute erhalten.

Kehlsteinhaus am Obersalzberg

Heute präsentiert sich das Berggasthaus von seiner besten Seite. Eines der beliebtesten Ausflugsziele in Berchtesgaden, das Kehlsteinhaus, besuchen heute bis zu 300.000 Gäste, und das obwohl durch die exponierte Lage das Gebäude je nach Schneeverhältnissen von November bis Mai geschlossen sein kann, was einem halben Jahr entspricht. Oben angekommen, können Sie im Restaurant lokale Spezialitäten aus Berchtesgaden und Bayern genießen. Erwähnt seinen hier die Hüttenwurst mit Sauerkraut und Brot, das klassische Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat, aber auch Gulaschsuppe, Sulze und den bayerischen Brotzeitteller. Auch die Kleinen kommen mit verschiedenen Gerichten, die genau für sie angepasst sind, auf ihre Kosten. Zum Trinken gibt es, neben den üblichen Getränken, auch Bier direkt vom Hofbräuhaus München.

Anfahrt zum Kehlsteinhaus

Von der A8 über Bad Reichenhall oder Salzburg Süd gelangen Sie mit Ihrem Auto nach Berchtesgaden, weiter geht es über die Obersalzbergstraße bis zum Parkplatz am Obersalzberg. Busse fahren alle 25 Minuten zum Kehlsteinhaus. Gerade für Kinder ist die Auffahrt ein kleines Erlebnis. Die Busse keuchen sich bergauf, denn die Steigung ist nicht zu verachten. Oben angekommen geht es in einem Gang direkt in den Berg, wo Sie dann mit dem Kehlsteinlift zum Kehlsteinhaus gelangen. Wer unter Platzangst leidet, kann die Strecke auch über einem Weg mit Serpentinen zurücklegen – das ist zwar anstrengender, aber genau so möglich.

Aussicht Königssee und Hochkalter

Neben dem Kehlsteinhaus selbst, können Sie oben auf dem Gipfel einen kleinen Spaziergang machen, der sich hervorragend für unvergessliche Fotos eignet. Besonders im beginnenden Herbst, bietet der Kehlstein einen fast magischen Blick auf den Watzmann, Königssee, Hochkalter, aber auch weite Aussichten auf das nahe Salzburg. Reine Natur, bei bester Luft erleben Sie so nur in den Alpen in Südbayern. Tipp: Wenn Sie gut zu Fuß sind, vielleicht den Lift hinauf zum Kehlsteinhaus genommen und gut gegessen haben, wäre das vielleicht eine Möglichkeit den bereits erwähnten Serpentinenweg hinab zur Bushaltestelle zu nehmen. Noch einmal die Lungen mit frischer Luft vollpumpen, und den Tag passend ausklingen zu lassen.

Haben Sie Fragen zu Ihrem nächsten Urlaub?

Wenn Sie Gastgeber ganz nach Ihren individuellen Interessen von unseren Urlaubsprofis suchen lassen möchten, senden Sie uns bitte Ihre Wünsche: Sie erhalten ein persönliches Angebot und wir erledigen auf Wunsch kostenlos die Buchung. Auch für alle anderen Anfragen zum Thema Urlaub in Bayern stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Urlaubsanfrage

Kommentar senden