Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Urlaub Bayern Erlebnis | 19.12.2018

Scroll to top

Top

Noch keine Kommentare

Typische Schnäpse aus Bayern

Ein guter Schluck Hochprozentiger nach dem Essen gehört auch in Bayern zum guten Ton

Besonders nach schwerem Essen ist der Verdauungsschnaps passend, denn Speisen werden besser verdaut und Völlegefühl kommt erst gar nicht auf – so zumindest die landläufige Meinung dazu. Neben den Klassikern Williams, Vogelbeer, Obstler und Marillenschnaps, gibt es in Bayern eine große Anzahl an kleinen Schnapsbrennern die sich auf lokale Spezialitäten spezialisiert haben.

Schnaps und Schnapsbrenner aus Bayern

Auf die Frage was typische Schnäpse aus Bayern sind, finden Sie in Bayern die Antwort: Enzian, Blutwurz und Bärwurz. Typisch ist hier, dass die Zutaten aus der Region kommen, und sich so anbieten zu Schnaps verarbeitet zu werden. Allerdings muss man hier etwas differenzieren – wir Bayern sind zwar stolz auf diese Zubereitungen, allerdings trinkt hier nicht jeder, und nach jedem Essen Schnaps aus Enzian, Blutwurz und Bärwurz. Dennoch kann nach schwerem Essen ein Schluck dieser typischen Schnäpse Wunder wirken. Die Verdauung bleibt in Schwung, Fette können besser verarbeitet werden und vom angenehmen Gefühl einen echten bayerischen Schnaps zu trinken ganz zu schweigen.

Enzianschnaps

Obwohl zumeist blauer Enzian auf den Enzianschnaps-Flaschen zu sehen ist, wird dieser meistens aus den Wurzeln des gelben Enzian gebrannt, da diese ergiebiger sind. Nachdem die Pflanze selten und nur in den Bergen zu finden ist, wird heute auf kultivierten Enzian zurückgegriffen. Übrigens befindet sich die älteste Enzianbrennerei Deutschlands in Berchtesgaden in Südbayern.

Blutwurz Likör

Hochprozentiges aus Blutwurz ist typischerweise kein gebrannter Schnaps, sondern wird als Likör angesetzt. Die krautartige Pflanze mit ihren gelben Blüten, beinhaltet einen roten Saft dem der Blutwurzlikör seinen Namen verdankt. Besonders im Bayerischen Wald ist diese Likörspezialität weit verbreitet. Aber Achtung: Gute Blutwurz Liköre können schon mal 60% Alkohol haben, in Kombination mit dem verarbeiteten Zucker oder Honig, kann die zusätzliche Süße ordentlich ins Blut gehen.

Bärwurzschnaps

Ebenfalls im Bayerischen Wald heimisch ist die Bärwurz, die ähnlich dem Enzian unter Naturschutz steht. Auch hier werden professionell angebaute Pflanzen zur Schnapsproduktion herangezogen. Die Gewinnung des Bärwurzextraktes ist extrem schwierig, da einerseits die Wurzeln der Bärwurz 6 bis 8 Jahre im Boden bleiben müssen bis diese bereit zum Brennen sind, andererseits muss die zerkleinerte Wurzel weitere 5 Monate ausgelaugt werden, bevor es endlich zum Schnapsbrennen kommt. Danach wird der Schnaps noch bis zu 10 Jahre in Eichenfässern gereift. Doch der Aufwand lohnt sich. Das fertige Produkt zeichnet sich durch einen intensiven Wurzel- und Kräutergeschmack aus, und wird von vielen Liebhabern dieser Spezialität gerne getrunken.

Schnapsbrennereien in Bayern

Viele Schnapsbrennereien in Bayern haben sich auf die Marktlücken spezialisiert, und produzieren heute spezielle Schnäpse, die gerne auch außerhalb von Bayern getrunken werden. Neben den erwähnten Zutaten wie Enzian, Blutwurz und Bärwurz, werden natürlich auch die klassischen Zutaten, die in Bayern auf dem Land wachsen, zu hochwertigen Schnäpsen verarbeitet. Apfel und Birne im Obstler, Williams-Birne im Williams-Brand oder saftige Zwetschken werden zu Zwetschkenschnaps verarbeitet, und erwarten Sie bei Ihrem nächsten Urlaub in Bayern.

Haben Sie Fragen zu Ihrem nächsten Urlaub?

Wenn Sie Gastgeber ganz nach Ihren individuellen Interessen von unseren Urlaubsprofis suchen lassen möchten, senden Sie uns bitte Ihre Wünsche: Sie erhalten ein persönliches Angebot und wir erledigen auf Wunsch kostenlos die Buchung. Auch für alle anderen Anfragen zum Thema Urlaub in Bayern stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Urlaubsanfrage

Kommentar senden