Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Urlaub Bayern Erlebnis | 19.12.2018

Scroll to top

Top

Noch keine Kommentare

Weihnachtsbaum im Advent

Der Tannenbaum ist und bleibt wohl das bedeutendste Symbol der Weihnachtszeit

Während in den letzten Jahrzehnten der Christbaum erst zu Weihnachten vor leuchtenden Kinderaugen als Überraschung präsentiert wurde, gehört er heute bereits zum Advent dazu. Viele Familien wollen gar nicht mehr bis zum Fest abwarten, und schmücken deshalb mit den Kindern zusammen bereits in der Vorweihnachtszeit einen Tannenbaum, um das besondere Gefühl der Tradition möglichst lange zu genießen.

Christbaum aus Bayern

Die gute Nordmanntanne erfreut sich heute größter Beliebtheit. Wenn man früher einfach auf dem Weihnachtsmarkt bei einem Tannenbaum-Verkäufer einen Baum mit unbekannter Herkunft erworben hat, kann man sich man sich heute sicher sein beste Weihnachtsbaum-Qualität aus Deutschland zu erwerben. Fragen Sie einfach den Verkäufer Ihres Vertrauens, denn gesunde Fichten und Tannen wachsen auch in Deutschland, und würden sich freuen bei Ihnen im Wohnzimmer zu stehen.

Weihnachtsschmuck

In jeder Familie hat der Weihnachtsschmuck für den Baum eine lange Tradition. Neben dem üblichen Schmuck wie Kerzen, kleinen Anhängern und Lametta, gibt es in jeder Familie besonderen Schmuck der schon seit Jahren, oder Generationen in der Familie jedes Jahr wieder zu Weihnachten auf den Baum gehängt wird. Das kann als Beispiel ein Wachsengel aus den 70er Jahren sein, den die Nürnberg-Oma damals auf dem Christkindlesmarkt gekauft hat, und sich seitdem einen festen Platz auf dem Baum gesichert hat. Genauso gut kann es sich um einen besonderen Anhänger handeln, den eines der Kinder mit viel Liebe in der Kita oder der Grundschule gebastelt hat.

Kerzen oder Lichterkette

Natürlich gehen bei der Frage nach Kerzen oder doch der elektrischen Lichterkette weit auseinander. Die traditionellen Baumschmücker ziehen selbstverständlich die Bienenwachskerzen vor, denn beim Anzünden verbreitet sich sanfter Honigduft in der ganzen Wohnung. Natürlich sind hier einige Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Am besten stellen Sie bei Kerzen Ihren Baum mindestens 30cm von allen anderen Gegenständen entfernt auf. Auch eine Branddecke und ein Feuerlöscher sollte immer in der Nähe positioniert sein.

Beim elektrischen Licht sieht die Sache natürlich anders aus. Heutzutage kann man endlich auf professionelle LED-Lichterketten zurückgreifen, die mit einer Niedervoltspannung das klassische Licht perfekt wiedergeben. Ältere Ketten die mit 220 Volt betrieben werden müssen, sollten Sie in den Mist werfen. Die Gefahr, dass sich durch das Biegen der Kette blanke Stellen bilden, in denen der Draht freiliegt, ist viel zu hoch. Viele Stromunfälle, nicht nur mit Erwachsenen, sondern auch mit Kindern, haben sich ereignet, weil ein Kind direkt in den Stromkreis gelangt ist.

Weihnachtsbaum mit Katze

Wenn Sie einen Hund als Haustier halten, besteht wenig Gefahr für folgende an sich ganz lustige mögliche Begebenheiten. Wenn der Hund stoisch hechelnd neben dem Baum sitzt, lieben es viele Katzen möglichst mittig, direkt in den geschmückten Baum zu springen. Dabei können viele liebgewonnene Christbaumanhänger das Zeitliche segnen, und für immer verloren gehen. Abgesehen davon sind die kleinen Tiger von der bereits erwähnten Gefahr durch Hochspannungsweihnachtsketten, oder den Bienenwachskerzen vom Adventmarkt besonders betroffen – auch wenn es noch so verlockend ist, direkt in den schönen Baum zu springen.

Haben Sie Fragen zu Ihrem nächsten Urlaub?

Wenn Sie Gastgeber ganz nach Ihren individuellen Interessen von unseren Urlaubsprofis suchen lassen möchten, senden Sie uns bitte Ihre Wünsche: Sie erhalten ein persönliches Angebot und wir erledigen auf Wunsch kostenlos die Buchung. Auch für alle anderen Anfragen zum Thema Urlaub in Bayern stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Urlaubsanfrage

Kommentar senden