Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Urlaub Bayern Erlebnis | 19.12.2018

Scroll to top

Top

Noch keine Kommentare

Brauereien in Bayern

Was wäre das Einkehren nach einem langen Tag in der Natur, nach einer Wanderung oder einer ausgiebigen Skitour, ohne ein frisch gezapftes Bier

Gerade Mitteleuropa und hier speziell Bayern ist mit dem Gerstensaft untrennbar verbunden. Neben der langen Brautradition, ist es das Reinheitsgebot und die Verwendung bester Zutaten, die das bayerische Bier weltberühmt macht.

Bier aus Bayern

Erfrischend und durstlöschend soll es sein – unser Bier. Dabei soll des Deutschen liebstes Getränk, bereits vor tausenden Jahren von den alten Ägyptern erfunden worden sein. Allerdings lassen sich diese ersten Versuche nicht unserem heutigen Bier vergleichen. Besonders das Reinheitsgebot hat der weiten Akzeptanz des Bieres gut getan. Ab diesem Zeitpunkt konnte sich der Konsument bereits vorher ausmalen was ihn erwartet – vorbei war die Zeit in der Bier aus gerade verfügbaren Zutaten gebraut wurde, und das oft mit zweifelhaftem Ergebnis. Hier sei nur kurz der Stechapfel erwähnt.

Heute ist Bier ein Qualitätsprodukt, das sich mit hervorragenden Zutaten und traditionellem Wissen der Braumeister zu dem entwickelt hat, das Fans aus Deutschland und der ganzen Welt heute bayerisches Bier so lieben.

Brauereien in Bayern

Nicht umsonst, stehen die zwei ältesten noch aktiven Brauereien der Welt in Bayern. Welche wirklich älter ist, ist nicht so ganz klar, denn die Gründung der Brauereien liegt schon fast 1000 Jahre zurück. Die älteste bestehende Klosterbrauerei der Welt besteht seit 1050.

Angeblich 10 Jahre früher braute die Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan ihr Bier. Beide Brauereien haben viele Biersorten in ihrem Angebot, um wirklich allen Konsumenten und Konsumentinnen mit ihrem Lieblingsbier versorgen können. Daneben gibt es in Bayern heute über 600 Brauereien, davon alleine in Franken mehr als 300 Brauereien.

Verschiedene Biersorten

Jeder hat sein Lieblingsbier dem er treu bleibt. Mancher trinkt auf jeden Fall nur dunkles Weizenbier, der nächste am liebsten ein Helles Export, und dann gibt es die Liebhaber des Pils, das heller und bitterer auftritt. Trotz des Reinheitsgebotes, werden heute viele Biersorten erzeugt, die vom Geschmack und Eindruck komplett anders schmecken und trotzdem nur aus Wasser, Malz und Hopfen hergestellt werden. Das ist die Braukunst, die das bayerische Bier weltberühmt gemacht hat.

Selber Bierbrauen

Nicht nur Profis erzeugen den Gerstensaft. Viele Hobby-Brauer setzen sich mit der Herstellung von Bier auseinander, und das mit sensationellem Ergebnis. Neben vielen Anleitungen aus dem Internet, die meist mit Behältern und Geräten aus dem Haushalt auskommen, geht das auch besser: Wenn man professioneller Bier brauen möchte, kann man auch auf kleine Brauanlagen zurückgreifen. Hier unterscheidet man zwischen einfachen Geräten zum Bierbrauen, und den dazu passenden Zutaten die gleich zusammen verkauft werden, oder richtigen High-Tech Anlagen, die mit Temperaturkontrolle und fast schon Brauerfolg ausgestattet sind.

Bier Pro-Kopf-Verbrauch

Hier bei uns in Deutschland müssen wir uns mit dem zweiten Platz geschlagen geben. Mehr Bier trinkt man nur noch in Tschechien, Platz drei geht an Österreich. Drei Länder in denen die Bierkultur hochgehalten und viel Wert auf beste Bierqualität gelegt wird.

Probieren auch Sie bei Ihrem nächsten Urlaub in Bayern unser bayerisches Bier. Viel Spaß!

Haben Sie Fragen zu Ihrem nächsten Urlaub?

Wenn Sie Gastgeber ganz nach Ihren individuellen Interessen von unseren Urlaubsprofis suchen lassen möchten, senden Sie uns bitte Ihre Wünsche: Sie erhalten ein persönliches Angebot und wir erledigen auf Wunsch kostenlos die Buchung. Auch für alle anderen Anfragen zum Thema Urlaub in Bayern stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Urlaubsanfrage

Kommentar senden